Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Keine Ergebnisse für diese Auswahl×

Region: Die Steirische Eisenstraße

Die obersteirische Region um den Erzberg in der Stadt Eisenerz wird seit Jahrhunderten durch den Abbau und die Verarbeitung von Eisenerz geprägt. Fanden auf dem Höhepunkt um 1950 bis zu 5000 Bergleute im größten Eisenerztagebau Mitteleuropas Beschäftigung, so sind es heute noch an die 200 Arbeiter. Der Eisenerzabbau hatte große industrielle Auswirkungen auf die gesamte Region, so ist die Stahlindustrie seit Jahrhunderten die Haupteinkommensquelle. Heutzutage produziert hier die Firma VOEST ALPINE hochwertigen Stahl (z. B. die längste Schiene der Welt, die 120 Meter lang ist).

Die seit 1986 als touristische Erlebnisstraße entwickelte steirische Eisenstraße, die sich über 18 Mitgliedgemeinden erstreckt, verspricht auf einer Länge von rund 100 Kilometern eine spannende Zeitreise durch Vergangenheit und Gegenwart des Erzabbaus und der Verhüttung. Unzählige historische Schauplätze und mehrere Museen zeugen von der jahrhundertealten Bergbau-, Hütten- und Industriegeschichte der Region.

Die Region ist stolz auf ihr Bergbau- und Industrieerbe, und es besteht der starke Wille, diese Potenziale weiter zu nutzen. Ein Besuch der Museen macht die Geschichte der Steirischen Eisenstraße lebendig und erlebbar.